Spielberichte 2013-14

TSV Pfuhl - TTC Reutti | 9:7

1. Herrenmannschaft Kreisklasse A

15.02.2014

Eine unglückliche und ärgerliche Niederlage erlitten wir am Samstag im Spitzenspiel um den Relegationsplatz 2. Erstes Fazit dafür war, dass der Gegner die besseren Doppel ins Rennen schickte. Trotz des Fehlens von Jürgen Heinz boten wir dem Gegner Pfuhl einen ordentlichen Kampf. Zu Beginn mussten wir allerdings einem 1:2-Rückstand hinterherlaufen, da lediglich nur das Doppel 3 Johannes Braunwart/Anton Hein einen deutlichen Sieg gegen ihre Widersacher einfahren konnten und sich somit für die Hinspielniederlage revanchieren. Das Doppel 2 mit Jürgen Siegerth und Ersatzmann Dieter Ingendorf verlor jedoch im 5. Satz trotz einer 7:3 Führung noch mit 9:11. In den Einzeln hielten sich beide Mannschaften die Waage. Im vorderen Paarkreuz konnte Matthias Achstetter durch 2 Siege seine Bilanz auf 8:0 ausbauen während David Schied sich der Klasse der beiden Gegner beugen musste. Verlass war dagegen auf unser Mittelpaarkreuz, in dem Jürgen Siegerth und Johannes Braunwart insgesamt 4 Punkte für uns holten. Speziell Jürgen Siegerth schaffte es in seinem 2. Einzel einen 0:2-Satzrückstand noch in einen Sieg umzudrehen. Im hinteren Paarkreuz hatte erst Dieter Ingendorf Pech als er im 5. Satz einen 10:5-Rückstand noch aufholte und sich dann mit 12:14 geschlagen geben musste. Das gleiche Schicksaal ereilte Anton Hein ebenfalls, als er eine 2:0-Satzführung noch aus der Hand gab. Alle hofften auf das Schlussdoppel in Person von Matthias Achstetter/ David Schied. Trotz großem Bemühen und der Entschlossenheit den Punkt zum 8:8 Unentschieden zu retten, mussten sie sich der Cleverness ihrer Widersacher beugen. Trotz der ärgerlichen Niederlage mit vielen knappen Entscheidungen haben wir doch gezeigt dass mit uns noch zu rechnen ist. Die Chancen, den 2. Platz zurückzuerobern sind leider aufgrund von jetzt 4 Punkten Abstand deutlich gesunken. Aber wie sagt man so schön "die Hoffnung stirbt zu letzt" und somit werden wir alles tun um den bestmöglichen Tabellenplatz in der Saison noch zu erreichen.

TTC Reutti - TSV Herrlingen V | 9:4

1. Herrenmannschaft Kreisklasse A

08.02.2014

Einzig unserer 1. Herrenmannschaft ist es an diesem Spieltag gelungen einen Sieg einzufahren. Aufgrund des knappen Resultates aus der Vorrunde (9:7-Sieg) waren wir gewarnt vor dem unangenehm spielenden Gegner. Nach den Eingangsdoppeln konnten wir eine 2:1 Führung verbuchen. Dabei konnte vor allem das Doppel Braunwart/Hein einen 0:2-Satzrückstand noch aufholen und in einen Sieg umdrehen. Danach folgten im vorderen Paarkreuz Siege von Matthias Achstetter sowie im mittleren Paarkreuz von Jürgen Siegerth und Mannschaftsführer Johannes Braunwart. Im hinteren Paarkreuz konnte sich Ersatzmann Holger Endl von seinen zuvor bei der 2. Mannschaft erlittenen Niederlagen erholen und einen Sieg zum 6:3 beisteuern. Im zweiten Durchgang konnte dann wiederum Matthias Achstetter im Duell der Spitzenspieler seine bis dahin sehr gute Leistung krönen. Er blieb den ganzen Abend sowohl im Einzel als auch im Doppel ungeschlagen und musste keinen Satzverlust hinnehmen. David Schied kämpfe dafür gegen seinen Widersacher tapfer und musste sich dennoch im 5. Satz dennoch mit 11:13 geschlagen geben. Dafür war allerdings auf das mittlere Paarkreuz Verlass, als Jürgen Siegerth und Johannes Braunwart die restlichen Punkte zum 9:4 Endstand holten. Mit diesem Sieg festigten wir den Relegationsplatz 2.
Am nächsten Wochenende kommt es dann zum Tabellenachbarduell beim TSV Pfuhl (3. Platz). In diesem Spiel fällt möglicherweise eine kleine Vorentscheidung im Kampf um die Teilnahme an der Relegation im Mai. Die letzten Wochen haben gezeigt dass wir trotz der kleinen Außenseiterrolle keine Angst haben müssen und somit gehen wir mit breiter Brust in das Duell.

TTC Reutti I - SC Staig VI | 1:6

Jungenmannschaft U18 Kreisklasse

08.02.2014

Einen Ehrenpunkt konnte dieses mal unsere 1. Jungenmannschaft erspielen. Felix Kussmann und Philipp Salaris zeigten von Anfang an ihren Widersachern ihre Stärke auf und gewann verdienst mit 3:0. In den Einzeln war dann allerdings die Luft raus. Jakob Eichenhofer, Simon Virag und Philip Salaris mussten ihrem Gegner nach 3 Sätzen zum Sieg gratulieren. Einzig allein Felix Kussmann konnte einen Satzgewinn verbuchen. Dennoch bestätigte sich auch hier der Eindruck aus der Vorwoche, dass es schon deutliche Fortschritte gibt. Somit lautet die Devise "Schritt für Schritt weitermachen".

TTC Reutti II - TSV Obenhausen II | 5:9

2. Herrenmannschaft Kreisklasse B

08.02.2014

Bis auf den immer noch verletzungsbedingt fehlenden Hans-Georg Hartmann konnte unsere zweite Mannschaft gegen die Gäste aus Obenhausen ihre derzeit stärkste Mannschaftsaufstellung präsentieren. Das lies auf eine Korrektur der Hinrunden-Niederlage hoffen. Nach den Doppelspielen und den Spielen der beiden vorderen Paarkreuze stand es 5:2 für den TTC Reutti II. Die Punkte holten die beiden Doppel Frederik Braunwart / Julian Stein und Burkhart Kühner / Helmut Klatt sowie in den Einzeln Frederik Braunwart, Julian Stein und Dieter Ingendorf. Nachdem im hinteren Paarkreuz zwei knappe Niederlagen folgten, wendete sich das Blatt. Die Gästespieler wurden immer stärker und bei allen unseren Spielern hatte man den Eindruck, sie spielten plötzlich außer Form. „Es lief nicht mehr“, wie man so schön sagt. Der TSV Obenhausen II holte Punkt um Punkt bis zum 5:9 - Gesamterfolg. Obwohl die Niederlagen unserer Spieler auf dem Papier zum Teil knapp ausfielen, waren sie gemessen an den Spielverläufen folgerichtig. Was die Spielsicherheit anbetrifft, offenbarten sich an diesem Tag einige Trainingsdefizite.

SC Heroldstatt II - TTC Reutti | 12:0

Jungenmannschaft U12 Bezirksklasse

01.02.2014

Leider verblieb unserer Mannschaft an diesem Spieltag ein Spielgewinn verwehrt. Trotzdem zeigten Valentin, Max, Jasmin, Finn und Jannik einige gute Ballwechsel und brachten ihre Gegner ab und an zum Zittern. Doch die Routine setzte sich letztlich in allen Spielen durch. Lediglich unserem jüngsten Spieler Finn war es gelungen wenigstens einen Satz in seinen Spielen zu gewinnen. Trotzdem zeigt der Trend langsam nach oben und es gab auch wieder kleine Fortschritte die erzielt wurden.