Spielberichte 2018-19

TTC Reutti II - TSF Ludwigsfeld III | 5:9

2. Herrenmannschaft Kreisliga B

09.03.2019

Mit dieser vermeidbaren zweiten Heimniederlage hintereinander dürften die letzten Aufstiegsambitionen unserer zweiten Mannschaft verflogen sein. Es zeigte sich deutlich, dass der Ausfall nur eines Stammspielers bei der Leistungsdichte in der Gruppe 1 schon oft das Zünglein an der Waage bedeuten kann.
Unsere Nummer 3 Dieter Ingendorf konnte leider nicht antreten.
Neun der 14 Spiele wurden dann erst im fünften Satz entschieden. Das zeigt, wie knapp es oft zuging. Schon der Doppelstart war wenig verheißungsvoll. Unser Spitzendoppel mit Holger Endl / Dr. Heimo Beneke siegte noch in drei Sätzen. Die zwei anderen Doppelspiele aber gingen jeweils im fünften Satz verloren, wobei es für Hans-Georg Hartmann und Helmut Klatt mit 11:13 am Ende wieder einmal bitter war. Die beiden Spieler waren wohl diesmal die Schwachstelle in der Mannschaft, denn in ihren Einzelspielen setzte sich dieser Trend fort. Dabei waren es mehrmals kleine Unkonzentriertheiten in entscheidenden Spielphasen oder auch Pech (Störbälle bei eigenem Punktgewinn), die am Ende über Sieg oder Niederlage entschieden. Dass es anders geht, bewies ein weiteres Mal unser Anton Hein, Spieler des Tages mit zwei Einzelerfolgen am mittleren Paarkreuz, jeweils im fünften Satz. Von seiner Routine und Nervenstärke müssen, die nicht unbedingt spielschwächeren Spieler, noch lernen. Die weiteren Einzelpunkte erspielten Holger Endl vorn und Burkhart Kühner auf Nummer 6. Beeindruckend war dabei, wie Holger Endl den unorthodoxen schwierigen Spielstil der Nummer 1 der Gäste entschärfen konnte. Diese spezielle Leistungskonstanz ist vorbildlich. Das nächste schwere Spiel gegen den SV Pfaffenhofen II kann schon ein wenig vorentscheidend dafür sein, in welcher Tabellenregion sich unsere Mannschaft am Saisonende wiederfinden wird.